Freitag, Januar 27, 2023
No menu items!
StartLüdenscheidVollsperrung des Bahnübergangs

Vollsperrung des Bahnübergangs


Der Bahnübergang an der Wehberger Straße wird in der kommenden Woche für fünfeinhalb Tage komplett gesperrt. Die Deutsche Bahn lässt hier nach eigenen Angaben ab Mittwoch, 7. Dezember, den Unterbau der Gleise auf einer Länge von rund 110 Metern erneuern. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf größere Umwege einstellen.

Die Bauarbeiten sollen am Mittwochmorgen um 6 Uhr beginnen und zunächst bis einschließlich Donnerstagabend um 22 Uhr ausgeführt werden – und zwar durchgehend. Am Freitag und Samstag kommen Bagger, Fahrzeuge und Maschinen nach Angaben der Bahn jeweils zwischen 6 und 22 Uhr zum Einsatz. Die finalen Arbeiten sollen dann am Sonntag im Zeitraum von 6 bis 15 Uhr erfolgen.

An sämtlichen Tagen könne es „kurzfristig zu erhöhten Lärm- und Staubemissionen kommen“, teilt die Deutsche Bahn mit. Die „von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen“ sollen aber „so gering wie möglich“ gehalten werden. Die Erneuerung des Gleisunterbaus im Bereich des Bahnübergangs sei Teil eines Programms zur Beseitigung von Folgeschäden, die die Hochwasser-Katastrophe im Vorjahr angerichtet hat.

Umleitungen U4 und U5

Mit einer entsprechenden Beschilderung weist der Fachdienst Bauservice der Stadt Lüdenscheid auf die Vollsperrung des Bahnübergangs sowie die beiden eingerichteten Umleitungen hin. Die U4 führt Verkehrsteilnehmer vom Bahnübergang an der Wehberger Straße über den „Wermecker Grund“ und die Mathilden-, Heedfelder und Rahmedestraße. Noch weiträumiger fällt die Umleitung U5 aus, die unter anderem die Altenaer, Rahmede und Bahnhofstraße beinhaltet.

Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Entschuldigung und Verständnis gebeten – und darum, ggf. mehr Fahrzeit einzuplanen.

Lüdenscheid, 02. Dezember 2022



Quelle: Luedenscheid.de

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News