Mittwoch, September 28, 2022
No menu items!
StartLüdenscheidStreetart-Projekt "Here we are!": Von trist zu bunt

Streetart-Projekt „Here we are!“: Von trist zu bunt


Düster und grau war einmal: Der Eingangsbereich zum städtischen Jugendtreff Sterncenter soll schon bald in bunten Farben erstrahlen – dafür sorgt das Streetart-Projekt „Here we are!“ des Jugendkulturbüros Lüdenscheid. Zwischen dem 18. August und dem 22. September findet jeden Donnerstag von 17 bis 20 Uhr ein offener und kostenloser Streetart-Workshop im Jugendtreff statt. Beim großen Finale zur Nacht der Jugendkultur am Samstag, 24. September, können die Teilnehmer dann anwenden, was sie in den Workshops gelernt haben, und gemeinsam die Mauer und Säulen des überdachten Bereichs vor dem Jugendtreff in einen bunten Hingucker verwandeln.

Künstlerin und Workshop-Leiterin Jessie unterstützt die Jugendlichen beim Erlernen unterschiedlicher Streetart-Techniken. Am ersten Workshop-Nachmittag ging es erst einmal mit den Grundlagen los: Die Jugendlichen zeichneten ihre ersten Graffitis auf Papier. „Auf Dauer wird das natürlich langweilig“, weiß die Workshop-Leiterin. „Wir werden sehen, dass wir in den nächsten Wochen zur Übung auch mal Wände im Jugendtreff oder Leinwände gestalten können.“ In den nächsten Wochen sollen die Teilnehmer Zeit haben, sich auszuprobieren und an ihren Entwürfen zu arbeiten.

Die Workshops verfolgen ein offenes Konzept: Jeder kann spontan vorbeikommen wie er möchte. Auch ein späterer Einstieg in den kommenden Wochen ist möglich. Jugendliche im Alter ab 11 Jahren, aber auch ältere Jugendliche, sind willkommen. Am ersten Tag haben ausschließlich Jungen ihren Weg in den Jugendtreff gefunden. „Wir würden uns auch sehr über ein paar Mädels freuen“, so die Künstlerin.

Streetart-Aktion und Konzert zur Nacht der Jugendkultur

Was genau am Ende den Eingangsbereich vor dem Jugendtreff zieren wird, bleibt den Jugendlichen überlassen. „Die Grundidee ist, dass sich die Jugendlichen mit ihrer eigenen Persönlichkeit, auch mit ihrer kulturellen Identität, auseinandersetzen und das in die Kunst einfließen lassen“, erklärt Julia Wilksen vom Jugendkulturbüro. Die Jugendlichen sollen sich im Ergebnis wiederfinden, bestätigt auch Markus Frickel vom Jugendtreff Sterncenter. „Das hier ist für viele ja wie ein zweites Wohnzimmer. Und wenn man die Umgebung, in der man sich regelmäßig aufhält, selbst mitgestaltet hat, dann ist das schon was Besonderes“, so Frickel.

Für Samstag, 24. September, ist neben der Verwandlung der tristen Wände und Pfeiler auch ein Programm mit Live-Musik, Essen und Getränken geplant. „Zwei Bands werden im Jugendtreff auftreten“, kündigt Frickel an. „Drinnen ist dann Party und draußen wird gesprüht.“ Wilksen und Frickel würden sich auch über interessierte Passanten freuen, die mit den Jugendlichen über die Streetart-Aktion ins Gespräch kommen.

Das Projekt wird in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW umgesetzt und gefördert vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Lüdenscheid, 22. August 2022



Quelle: Luedenscheid.de

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News