Montag, November 28, 2022
No menu items!
StartIserlohnStadt Iserlohn unterstützt erneut die Aktion „Das Radio MK Einheitsbuddeln“ – Aufforstungsarbeit...

Stadt Iserlohn unterstützt erneut die Aktion „Das Radio MK Einheitsbuddeln“ – Aufforstungsarbeit in der Waldstadt ab dem Tag der deutschen Einheit



Iserlohn ist die Waldstadt und soll es auch bleiben – deswegen unterstützt die Stadt Iserlohn in Funktion des Forstamtes auch in diesem Jahr wieder die Aktion des Lokalsenders Radio MK, der seine Hörerinnen und Hörer dazu aufgerufen hat, gemeinsam Bäume für das Klima zu pflanzen. Durch den Borkenkäferbefall mussten in den letzten Jahren viele tausend Hektar Waldfläche im Märkischen Kreis, also auch in Iserlohn, gerodet werden. Daher wurden bis gestern (3. Oktober, Tag der deutschen Einheit) wieder Geldspenden gesammelt, um davon so viele neue Bäume wie möglich kaufen und „einbuddeln“ zu können. Daher hat die Aktion „Einheitsbuddeln“ auch ihren Namen.
Die ersten Setzlinge wurden bereits gesetzt. Nach und nach werden dann alle weiteren Bäume eingepflanzt, die meisten im November 2022.

Bürgermeister Michael Joithe ist die Aktion wichtig, weil sie zeigt, wie einfach es ist Bäume zu pflanzen und gemeinsam etwas erreichen zu können. „Jede Art der Aufforstung ist sinnvoll, um den Charakter als Waldstadt wieder zu erneuern und dafür zu sorgen, dass auch die nachfolgenden Generationen noch immer über die Waldstadt Iserlohn sprechen werden“, so Joithe. „Außerdem hoffe ich, dass wir Vorbild für andere Kreise sind und Nachahmer finden.“  

Bei Aktionsauftakt im vergangenen Jahr wurden knapp 4.000 neue Bäume im Iserlohner Stadtwald an einem Hang zwischen dem Lägertal und Dannenhöfer gepflanzt. Bis gestern sind weitere rund 12.500 Euro Spendengelder zusammen gekommen, wodurch an dem Hang mehr als 6.000 weitere Bäume gepflanzt werden können. Insgesamt haben dort 25.000 neue Bäume Platz.

Im kommenden Jahr soll es die Aktion wieder geben und zur Tradition in Iserlohn und über die Stadtgrenzen hinaus werden. „Wenn wir noch so ein erfolgreiches Spendenjahr bekommen, dann bin ich sicher, dass wir 2023 diesen Hang vollkommen bepflanzt haben werden“, freut sich Martin Krämer vom Iserlohner Forstamt. „Dann gibt es genug weitere Flächen, die wir bepflanzen können“, ist Krämer überzeugt.



Quelle: Iserlohn.de

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News