Montag, November 28, 2022
No menu items!
StartSportSpieltag 12: Roosters @ Berlin | Iserlohn Roosters

Spieltag 12: Roosters @ Berlin | Iserlohn Roosters


Drei Heimspiele in Folge haben die Iserlohn Roosters nach dem 7:1 gegen die Bietigheim Steelers am vergangenen Dienstag inzwischen gewonnen. Auswärts sieht die Bilanz deutlich düsterer aus – um genau zu sein, könnte sie nicht schlechter sein: In bisher fünf Auswärtsspielen gingen die Roosters stets nach der regulären Spielzeit als Verlierer vom Eis. Keine guten Voraussetzungen also für die heutige Partie bei den Eisbären Berlin (19:30 Uhr, live auf MagentaSport und bei Radio MK).

Das interessiert Greg Poss allerdings herzlich wenig. Denn der neue Headcoach der Roosters hat nicht vor, diese Serie auszubauen: „Jedes Spiel startet bei 0:0 und wir müssen einfach alles auf dem Eis lassen – dann werden wir sehen, was dabei rauskommt. Berlin will immer die Scheibe haben und das Spiel machen, insofern ist damit zu rechnen, dass wir viel Defensiv- und Laufarbeit verrichten müssen. Aber ich habe von der ersten Minute an gesehen, dass die Jungs das draufhaben“, erklärt Poss, der am gestrigen Donnerstag seine erste Trainingseinheit leitete.

Dementsprechend liegt von der taktischen Einstellung her nach wie vor viel Verantwortung bei Pierre Beaulieu, Axel Müffeler und Cam MacDonald, die diese Aufgabe in den vergangenen beiden Spielen hervorragend lösten. „Die Jungs wissen, was zu tun ist und haben das gut umgesetzt. So wollen wir weiter machen und befreit aufspielen, denn der Druck liegt sicherlich eher bei den Berlinern – und dann gibt es keinen Grund, wieso wir keine Punkte mit auf die Heimreise nehmen sollten“, erklärt Poss.

Er kann in der Bundeshauptstadt wieder auf den genesenen Colin Ugbekile zurückgreifen, auch Tim Bender sollte spielen können, nachdem er gegen Bietigheim aufgrund eines Schlägertreffers im Gesicht frühzeitig vom Eis musste. Kurzfristig entscheiden wird sich der Einsatz von Sena Acolatse, der am Dienstag mit muskulären Problemen ebenfalls frühzeitig vom Eis musste. Ansonsten wird die zuletzt bewährte Besetzung der Roosters versuchen, die kleine Erfolgsserie auszubauen.



Quelle: PR Sport

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News