Montag, Oktober 3, 2022
No menu items!
StartBlaulichtPOL-MK: Einbrecher/ Taschendiebe

POL-MK: Einbrecher/ Taschendiebe


Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Iserlohn (ots)

Gleich zweimal wurden einem Mieter am Auerweg Laptops gestohlen. Beide Male kamen die Täter durch teilgeöffnete Fenster. Den ersten ungebetenen Besuch bemerkte der Bewohner am Donnerstag. Unbekannte hatten seine Wohnung durchsucht und drei gebrauchte Laptops von geringem Wert einpackt. Der Bewohner erstattete Anzeige. Am Sonntagabend zwischen 19.30 und 22 Uhr waren offenbar erneut Fremde in der Wohnung. Sie öffneten ein auf Kipp stehendes Fenster, kletterten in das Haus, durchsuchten die Wohnung und nahmen diesmal zwei gebrauchte Laptops mit. Die Polizei berät Mieter und Hauseigentümer kostenlos in Sachen Einbruchschutz: Die Fachleute der Kriminalprävention in Hemer sind erreichbar unter Telefon 9099-5510 oder -5511. Viele weitere Tipps und Hinweise finden Sie auf www.polizeiberatung.de. In dem konkreten Fall bittet die Polizei um Hinweise unter Telefon 9199-0.

In der Nacht zum Sonntag schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe eines an der Düsingstraße geparkten Chevrolet Matiz ein. Sie durchwühlten das Innere des Wagens, fanden aber offenbar nicht für sie Verwertbares. Auf unbekannte Weise öffneten Diebe in derselben Nacht einen Golf Variant in der Arpkestraße. Aus dieser Wagen wurde durchwühlt. Der oder die Täter stahlen ein im Handschuhfach liegendes, nagelneues Handy vom Typ Samsung S9. Auch das Schloss des Handschuhfachs fehlt nun. Kurz nach 3 Uhr nachts hatte der Hund angeschlagen. Die Eigentümer dachten sich jedoch nichts dabei. Am Fliederweg, etwa 300 Meter vom Parkplatz dieses Autos entweder, ist in der Nacht ein Unbekannter ins Blickfeld einer Überwachungskamera geraten. Der Wagen stand auf einer privaten Fläche. Auf dem Video sieht man, wie ein zwischen 20 und 30 Jahre alter, schlanker Mann in ein Auto schaut und dem Türgriff zieht. Der Unbekannte trug blaue Schuhe und Jacke, schwarze Hose und eine dunkle Kappe.

Ein Unbekannter hat im Laufe des vergangenen Donnerstags an der Kantstraße den Lack eines blauen Golfs zerkratzt. Nur grob lässt sich eingrenzen, wann in der Kantstraße ein Caddy zerkratzt wurde: Zwischen Sonntag und Donnerstag vergangener Woche. In der Nacht zum Donnerstag wurden an der Hövelstraße ein Renault Twingo und in der Zollernstraße ein Seat Altea zerkratzt.

An der Untergrüner Straße entfernte ein Unbekannter zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen die Fensterscheibe der Beifahrertür eines Ford Transit. So gelangte er in das Innere und stahl aus einer Kunststofftüte diverse neuwertige T-Shirts und Pullover.

Taschendiebe waren am vergangenen Freitag in mindestens fünf Iserlohner Läden unterwegs:

Gegen 10 Uhr wurde eine 68-jährige Hemeranerin in einem Supermarkt am Bädeker Platz von einem Unbekannten angerempelt. Der auf Anfang 60 geschätzte Mann mit grauen Haaren ging ohne Entschuldigung weiter. Kurz darauf stellte sie fest, dass ihr Kartenmäppchen nicht mehr in ihrer Handtasche steckte. Sofort ließ sie ihre Karten sperren und erstattete Anzeige bei der Polizei. Gegen Mittag wurde das Mäppchen gefunden und wieder bei der Kundin abgeliefert. Es fehlte nur das Bargeld.

Kurz darauf wurde eine 71-jährige Kundin eines Discounters an der Baarstraße angerempelt. Sie hatte gerade eine Ananas aus einem Korb hoch gehoben, als sie den Kontakt spürte, sich dabei aber nichts dachte. Dafür bemerkte sie in der Schlange vor der Kasse, dass ihre Handtasche offen stand und die Geldbörse weg war. Sie ließ sofort ihre Bankkarten sperren und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Um 11.45 Uhr bemerkte eine 69-jährige Kundin in einem Discounter am Bädeker Platz, dass ihr Portemonnaie nicht mehr in ihrer Handtasche steckte. Als sie ihr Handy aus der Tasche nehmen wollte, bemerkte sie, dass die Tasche offen stand und die Geldbörse weg war. Sie machte sich sofort auf den Weg zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Zwischen 12 und 13.30 Uhr wurde eine 77-jährige Iserlohnerin beim Einkaufen in einem Discounter an der Westfalenstraße bestohlen. Sie trug ihre Geldbörse in einer Umhängetasche am Körper. Sie bemerkte nichts Verdächtiges und stellte erst an der Kasse fest, dass ihr Portemonnaie verschwunden war. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei.

Zwischen 12.30 und 13 Uhr griffen die Taschendiebe schließlich in einem Discounter an der Untergrüner Straße zu. Eine 83-jährige Kundin hatte gerade noch Einkäufe in anderen Geschäften bezahlt. An der Discounter-Kasse steckte die Geldbörse jedoch nicht mehr in der Handtasche. Auch dieses Opfer erstattete Anzeige.

Die Polizei mahnt weiter zur Vorsicht beim Einkauf insbesondere in Discountern. Wertsachen sollten unbedingt dicht am Körper verwahrt werden – zum Beispiel in Innentaschen von Jacken.
(cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell



Quelle: maerkischer-kreis.polizei.nrw / Presseportal.de

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News