Montag, November 28, 2022
No menu items!
StartMendenNeues aus Menden Detailseite

Neues aus Menden Detailseite



Am Samstag, 5. November 2022 kann der mittelalterliche Poenigeturm (Turmstraße) um 12 Uhr bei einer öffentlichen Führung erobert werden! Auch die Museen für Stadt- und Kulturgeschichte (Marktplatz 3) und Schmarotzerhaus (An der Stadtmauer 5) öffnen an diesem Tag von 9 bis 12 Uhr bzw. von 11 bis 12 Uhr wieder ihre Türen.

Der mittelalterliche Wehrturm in der Turmstraße ist auf einzigartige Weise zum Kunst- und Geschichtsort geworden: Über die dauerhafte Ausstellung der 47 Hexenschreine stellt sich der Poenigeturm als Ort des Erinnerns dar – die Schreine sind zum künstlerischen Gedächtnis der Stadt geworden. In den Jahren 1628 bis 1632 geriet Menden in den Bann des Hexenwahns. 119 unschuldige Menschen wurden gefoltert und hingerichtet. 47 noch erhaltene Hexenprotokolle legen Zeugnis ab von den Grausamkeiten dieser Zeit, die zugleich die Künstlerinnen Ulla Brockfeld und Dagmar Müller zu ihrer Installation inspirierte.

Museumsleiterin Jutta Törnig-Struck wird während der ca. 45-minütigen Führung die Schreine vorstellen und ihre Bedeutung für die Aufarbeitung eines der dunkelsten Kapitel der Mendener Stadtgeschichte erläutern. Die 47 Schreine entstanden im Jahr 2000 und beinhalten Fundstücke, die sich auf die Schilderungen in den Protokollen beziehen und so in zeitgemäßer künstlerischer Form zur Aufarbeitung der lokalen historischen Ereignisse beitragen.

Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl bei der Führung durch den Poenigeturm wird um telefonische oder schriftliche Voranmeldung bis zum Donnerstag, 3. November 2022, 12 Uhr unter Tel. 02373 903-8770 zu den Öffnungszeiten des Industriemuseums (Mittwoch und Donnerstag, 9 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag, 10 bis 18 Uhr, feiertags geschlossen) oder jederzeit per Mail an museum@menden.de gebeten, vielen Dank! Für den Besuch der Museen für Stadt- und Kulturgeschichte und Schmarotzerhaus ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Der Eintritt in allen drei Häusern sowie die Führung im Poenigeturm sind kostenfrei. Stattdessen freuen wir uns über eine kleine Spende zugunsten des Museums- und Heimatvereins Menden/Sauerland e.V., vielen Dank!

Aufgrund der teilweise beengten Räumlichkeiten wird allen Besucher*innen bzw. Teilnehmer*innen der Führung das Tragen einer medizinische Mund-Nasenbedeckung (OP-Maske oder FFP2) empfohlen. Bitte beachten Sie, dass die Museen nicht barrierefrei sind.



Quelle: Menden.de

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News