Mittwoch, September 28, 2022
No menu items!
StartMärkischer KreisMärkischer Kreis | presse-service.de

Märkischer Kreis | presse-service.de


Meldungsdatum: 19.05.2022

Der Kulturausschuss des Märkischen Kreises unterstützt die geplante Imagekampagne für das Märkische Sauerland. Auch die geplante E-Bike-Route zwischen Balver Höhle und Dechenhöhle nimmt Fahrt auf.

Einen Überblick über geplante Langzeitprojekte lieferte die Kreisverwaltung in der Sitzung des Kulturausschusses im Lüdenscheider Kreishaus unter Vorsitz von Anne Alban.

Höhlenroute MK
Kreisdirektorin Barbara Dienstel Kümper stellte den Planungsstand der E-Bike-Route zwischen der Balver Höhle und der Dechenhöhle vor. Die Strecke steht und wurde bereits vom ADFC abgefahren. Die weiteren Planungen werden vom Fachdienst Kultur und Tourismus ohne Einbindung einer externen Agentur vorangetrieben. Bei Bedarf zieht das Tourismusteam Experten hinzu. Für das Thema Storytelling wurde bereits Dr. Susanne Padberg-Rohlof vom Lennestrandverlag angefragt. Dabei sollen nicht nur Geschichten und Anekdoten zu den Besonderheiten der Höhlen sondern auch zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten erzählt werden. Derzeit laufen die Abstimmungsgespräche mit den Höhlenbetreibern und den Anrainer Kommunen. An den Höhlen sollen möglichst Ladestationen und Abstellboxen aufgestellt werden. Die Verwaltung will einen Förderantrag für die Umsetzung des Konzepts bis zum 1. Dezember bei der Bezirksregierung einreichen. Es ist ein Förderrahmen zwischen 60 und 90 Prozent möglich. Laut Förderrichtlinien ist eine digitale Aufwertung der Route zwingend erforderlich. Ob es sich dabei um Audio-Stationen oder um eine computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung (Augmented Reality Stationen) handeln wird, ist noch nicht geklärt. Auch soll das Projekt mit dem Projekt www.sauerland-hoehlen.de verknüpft werden. Wenn das Konzept von der Bezirksregierung positiv beschieden wird, kann die Umsetzung im ersten Halbjahr 2023 erfolgen.

Touristische Restart-Kampagne für das Märkische Sauerland
Rückenwind für die Touristische Restart-Kampagne für das Märkische Sauerland erhielt Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus. Der Kulturausschuss befürwortete einstimmig das Konzept und setzte damit ein starkes Signal. „Wir müssen den Turnaround schaffen. Die Tourismusbetriebe und die Gastronomie stehen mit dem Rücken an der Wand“ hatte Detlef Krüger vorher deutlich gemacht. A 45, Borkenkäfer, Corona, Hochwasser – negative Schlagzeilen in den Medien beeinflussen die Wahrnehmung des Märkischen Sauerland in den Köpfen der Bürgerinnen und Bürger. Mit der Touristischen Restart-Kampagne will der Fachdienst Kultur und Tourismus das Märkische Sauerland wieder positiv als attraktive Region für Freizeit, Erholung und (Kurz-)Urlaub in öffentliche Bewusstsein rücken. Um die Identifikation und Heimatverbundenheit der Menschen in der Region zu stärken, soll dabei auch immer wieder der Arbeits- und Lebensraum thematisiert werden. Mit Anspielung auf die A 45 soll der Slogan „45 … gute Gründe für deinen Besuch im Märkischen Sauerland“ heißen.
Geplant sind neben einer Plakatkampagne im Ruhrgebiet, eine eigene Internetadresse unter www.maerkischer-sauerland.de und vernetzte Öffentlichkeitsarbeit. Herzstück der Kampagne ist ein Road-Movie unter dem Titel „45“ auf Youtube. Im Mittelpunkt steht eine Familie mit Hund, die auf dem Weg in den Süden strandet und den Kreis in mehreren Episoden in seinen verschiedenen Facetten kennen und lieben lernt. – Erzählt mit viel Humor und Augenzwinkern, wie Krüger verspricht. Ergänzend zu der Serie sollen Videoclips produziert werden, die über Social-Media-Kanäle ausgespielt werden sollen. Für die Kampagne werden Haushaltsgelder genutzt, die eigentlich für die Veranstaltung „Autofreies Volmetal“ vorgesehen waren. Da die B54 in den kommenden Jahren als Ausweichstrecke für die gesperrte A45 genutzt wird, liegt die Veranstaltung bis auf weiteres auf Eis.

Bandcamp
Detlef Krüger kündigte auch eine weitere Neuerung an: Anstelle des Bandwettbewerbs „Beat the Band“ ist im November ein Bandcamp im Aqua Magis geplant. In Kooperation mit dem Verein KultStädte sollen sich in einem Workshop junge Musikerinnen und Musik zu Bands zusammenfinden und die geprobten Stücke in einem kleinen Abschlusskonzert präsentieren.

Regionsschreiber stellt sich vor
Auf Antrag der FDP stellte sich Regionsschreiber Tobias Siebert im Ausschuss vor. Der 29-jährige Autor und Absolvent des Literaturinstituts Leipzig wohnt einige Monate in Altena und schreibt im Rahmen des Projekts Stadt.Land.Text NRW in seinem Blog über seine Eindrücke aus der Region. Weitere Informationen unter https://stadt-land-text.de/blog-regionen/suedwestfalen/

Pressekontakt: Ursula Erkens 02351 966 6149


Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Der Kulturausschuss tagte im Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Guido Raith/Märkischer Kreis

©  


Der Kulturausschuss tagte im Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Guido Raith/Märkischer Kreis




Quelle: Maerkischer Kreis

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News