Montag, Oktober 3, 2022
No menu items!
StartSportIserlohn Kangaroos: Zweiter Sieg im vierten Testspiel 

Iserlohn Kangaroos: Zweiter Sieg im vierten Testspiel 


Am Mittwochabend landeten die Zweitliga-Basketballer der Iserlohn Kangaroos im vierten Testspiel ihren zweiten Sieg. Mit 94:78 (25:17, 58:47, 77:61) gewannen sie beim Regionalligisten SV Hagen-Haspe. Headcoach Dennis Shirvan war weitgehend mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, insbesondere mit der Offensive. Bei fast 100 Punkten habe er hier wenig auszusetzen, doch in der Defensive sei in den letzten drei Begegnungen gegen die zwei Klassenrivalen Herford und Gießen sowie den ProA-Ligisten Hanau bis zum Saisonstart eine erhebliche Steigerung erforderlich.

In Haspe sah Shirvan zwei unterschiedliche Halbzeiten. Nach starkem Beginn führte der Zweitligist mitunter klar mit zehn Punkten, ehe sich der Schlendrian einschlich. „Wir haben nicht mehr das gespielt, was wir wollten“, vermisste Shirvan vor allem die Kommunikation in der Defensive: „Das war für mich viel zu wenig. Jeder muss ein bisschen für sich lernen, noch mehr für das Teamgefüge zu arbeiten. Wir haben klare Absprachen. Aber das kriegen wir geregelt, die Mannschaft ist intelligent und der Zusammenhalt super.“ Die Gastgeber holten jedenfalls Punkt um Punkt auf und gingen mit 14 Zählern in Serie sogar in Führung, ehe Kapitän Joshua Dahmen mit einem Dreier den knappen Pausen-Vorsprung herstellte und zugleich die Richtung für die letzten beiden Viertel vorgab. „Da waren wir dann viel besser und haben es sehr solide zu Ende gespielt.“

Ein Lob gab es für Top-Scorer Henry van Herk. „Er hat richtig einen rausgehauen und gezeigt, was er offensiv drauf hat.“ Auch Samuel Mpacho findet sich immer besser zurecht. „Er nimmt das Risiko von außen zu werfen, verteidigt gut, ist aggressiv und sehr athletisch.“ Die starken Elias Marei, Emil Loch und Marko Boksic punkteten ebenfalls zweistellig, so dass bei dieser Ausgewogenheit die „Korballergie“ von Toni Prostran nicht auffiel. Selten bleibt der Spielmacher ohne Punktgewinn. „Aber er bringt so viel Ruhe ins Spiel und lässt die anderen glänzen“, weiß der Trainer, wie wertvoll der Point Guard für die Kangaroos ist.

Am Samstag steht in Hamm gegen den Klassenkonkurrenten BBG Herford der nächste Test an. Dort will Shirvan weiter an den nächsten Stellschrauben drehen, um seine Jungs bis zum Saisonstart in Topform zu bringen. „Wir haben eine sehr gute Ballbewegung in unserem Spiel, sind in der Offensive von außen und unter dem Korb schwer auszurechnen, wenn wir klar spielen. Das müssen wir durchziehen und in der Defensive konstanter arbeiten.“

Kangaroos: Emil Loch (15/3), Henry van Herk (25/1), Joshua Dahmen (5/1), Toni Prostran, Elias Marei (17), Felix Kwast, Linus Trettin, Samuel Mpacho (14/4), David Pavljak, Ruben Dahmen (2).

 

Weiter geht es in der Pre-Season:
Samstag, 17. September: BBG Herford – Iserlohn Kangaroos in Hamm
Samstag, 24. September, 19.30 Uhr: Iserlohn Kangaroos – White Wings Hanau 

Tickets für die Vorbereitungsspiele zu Hause sind HIER erhältlich.

DAUERKARTEN für die neue Spielzeit gibt’s HIER!

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos / Fotos: Mads Hesmert

#BackToTheRoos #WinAsOne #WantedAsOne #LetsGoKangaroos #NothingButKangaroos



Quelle: PR Sport

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News