Freitag, Januar 27, 2023
No menu items!
StartSportIserlohn Kangaroos siegen sensationell in der Overtime gegen Rist Wedel

Iserlohn Kangaroos siegen sensationell in der Overtime gegen Rist Wedel


SC Rist Wedel – Iserlohn Kangaroos 81:89 (29:20/47:38/61:61/78:78)

Die Iserlohn Kangaroos fahren in der Barmer 2. Basketball Bundesliga einen unerwarteten 81:89-Auswärtssieg nach Overtime bei Rist Wedel ein und tanken massig Selbstvertrauen. Der ersatzgeschwächte Kader – eine komplette Starting Five fehlte – musste gar über 45 Minuten gehen, hat sich dafür aber am Ende belohnt. „Das war eines der verrücktesten Spiele, die ich je mitgemacht habe“, erzählt Kangaroos-Headcoach Dennis Shirvan, dessen Schützlinge mit dem Sieg eine Drei-Niederlagen-Serie beendeten.

Im ersten Viertel haben die Wedeler hochprozentig die Dreier getroffen, für Dennis Shirvan kein Problem, wie er seinen Spielern erklärte: „Ich habe gesagt, lasst sie werfen.  Die Quote wird runtergehen, die treffen nicht die ganze Zeit so.“ Und so sollte es auch kommen, am Ende trafen die Gastgeber nur 27% bei 45 Würfen von Downtown, die Kangaroos nahmen nur 24 Würfe und trafen gute 38%. Auch Wedel-Topscorer Harrison Cleary, der über die Saison hinweg knapp 55% von außen traf, blieb gegen die Kangaroos mit drei von zwölf vergleichsweise kalt. Die Iserlohner wurden von Viertel zu Viertel defensiv besser. Ließen sie im ersten Abschnitt noch 29 Punkte zu, waren es danach jedes Mal unter 20 Punkte.

In der zweiten Halbzeit lief es defensiv nochmal besser. Im gesamten Spiel hielten sie Cleary (26.6 Punkte im Schnitt) bei 22 Punkten in einem Overtime-Spiel. Mit unglaublichen sieben Steals war vor allem Samuel Mpacko defensiv sehr wach. Insgesamt 15 Steals des Teams sind auch ein Grund, warum die Kangaroos gegen Wedel so viele Fastbreak-Punkte erzielten. Shirvan lobte aber auch den zwei Meter großen Elias Marei, der gegen die Big Men viele Turnover forciert hatte: „Elias war unser defensiver Anker, er hat die deutlich größeren Center alle weggearbeitet.“

Zwanzig Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit lagen die Iserlohner mit 72:77 hinten, doch Marko Boksic -der in der Woche auf Grund einer Fußverletzung nicht trainieren konnte – drehte nochmal auf und erzwang mit zwei Dreiern die Overtime. „In der Overtime waren wir echt cool“, berichtet Shirvan. „Wir bekamen eine zweite Luft, als wir gesehen haben, dass wir das gewinnen können.“ In den fünf zusätzlichen Minuten ließen die Iserlohner nur drei Punkte des Gegners zu und erzielten selbst elf. Damit war der unerwartete Erfolg perfekt.

„So ein Spiel gewinnst du nur als Team“, freut sich Dennis Shirvan, der ohne richtige Big Men und auf Grund einer Grippewelle ohne die Topscorer Cubbage, Prostran und Kapitän Joshua Dahmen spielen musste. „Marko hat uns getragen und Emil Loch wollte jeden Rebound haben.  Das ist für uns heute ein Vier-Punkte-Spiel.“ Marko Boksic war mit 27 Punkten treffsicherster Spieler auf Seiten der Kangaroos. Mit neun Rebounds kratzte er auch am Double-Double. Das Double-Double hat dafür Emil Loch geschafft, Der Small Forward hat für seine Position ungewöhnlich viele Rebounds geholt und mit zwölf Brettern eine persönliche Bestmarke aufgestellt, zu dem noch 17 Punkte hinzukommen. Bester Vorlagengeber war gegen Wedel Patrick Teka mit acht Assists.

„Dieser Sieg gibt uns viel Selbstvertrauen und kann ein Wendepunkt für uns werden“, sagt der Headcoach. Der Zeitpunkt des Sieges ist ebenfalls ein sehr wichtiger, denn nächstes Wochenende ist Derbytime. Die EN BASKETS Schwelm sind zu Gast in der Matthias-Grothe-Halle, Dennis Shirvan ist schon heiß auf das Duell: „Da wird die Hütte brennen!  Hoffentlich ist unser Kader dann wieder größer.“

Iserlohn Kangaroos: Emil Loch (17/2/12 Rebounds), Marko Boksic (27/3/9 Rebounds), Elias Marei (7/1), Felix Kwast (5), Linus Trettin (9), Samuel Mpacko (19/3/7 Steals), Tim Wegmann, Patrick Teka (5/8 Assists).

 

Hier die nächsten Spieltage der Barmer 2. Basketball Bundesliga der Iserlohn Kangaroos:

17.12. Heimspiel vs. EN BASKETS Schwelm

23.12. Auswärtsspiel vs. ROTH Energie Giessen Pointers

Einzeltickets für alle Heimspiele gibt’s HIER:
https://bit.ly/Tickets_22_23

Pressemitteilung Iserlohn Kangaroos

#BackToTheRoos #WinAsOne #WantedAsOne #LetsGoKangaroos



Quelle: PR Sport

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News