Montag, Oktober 3, 2022
No menu items!
StartSportGrünes Licht für neue Akademie der Young Roosters | Iserlohn Roosters

Grünes Licht für neue Akademie der Young Roosters | Iserlohn Roosters


Nachdem die Schließung des Privatgymnasiums Iserlohn zum Ende des aktuellen Schuljahres die Nachwuchsabteilung unseres Clubs vor enorme Herausforderungen gestellt hat, gibt es nun erfreuliche Nachrichten für die Young Roosters: Das neue Wohnheim der Nachwuchsakademie der Young Roosters wird ab dem 01.09. 2022 an den Start gehen.

Der Wegfall des Internats hätte nicht nur gravierende Auswirkungen für den Spielbetrieb, sondern auch für die strategische Ausrichtung des Vereins gehabt, wichtige Spieler hätten den Verein verlassen müssen. Nach der überraschenden Entscheidung des Trägers, das Privatgymnasium zu schließen, handelten die Verantwortlichen der Sauerländer schnell und setzten binnen weniger Wochen den Plan, ein eigenes Wohnheim für Leistungssportler ins Leben zu rufen, in die Tat um. Das neue Wohnheim befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Eishalle und ist nur wenige Meter vom alten Internatsgebäude entfernt.

„Bei der Planung waren vor allem der Standort, die Kostenkalkulation und der Betreuungsschlüssel auschlaggebend. Durch das neue Wohnheim können wir aktuell 7 Spieler bei uns aufnehmen. Wir gehen davon aus, dass wir zum 01.09.2022 mit 6 Spielern starten können. Eine Betriebserlaubnis seitens des Landesjugendamtes ist aufgrund der bereits geführten Gespräche und eingereichten Konzepte realisierbar, wir warten jetzt noch auf die formelle Umsetzung“, so Axel Müffeler, sportlicher Leiter der Young Roosters.

An der Entwicklung des pädagogischen Konzeptes wirkten u.a. Achim Surmann (Sozialpädagoge), Anna Ramer (Diplom Pädagogin) und Sebastian Jones (U17 Head Coach) mit. Darüber hinaus hätte das Projekt ohne die ehrenamtliche Unterstützung aus der Elternschaft und dem Vereinsumfeld nicht umgesetzt werden können. Auch die Mitarbeiter des Landesjugendamts und des Jugendamts Iserlohn standen den Verantwortlichen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Young Roosters konnten bei der Umsetzung des Projektes auch auf die Hilfe der hiesigen Wirtschaft sowie überregionaler Partner zurückgreifen. Allen voran ist die BAWAOAG zu nennen. Die BAWOAG ist Eigentümer des Objektes und unterstützt den Verein bei der Umsetzung und Finanzierung des Projektes. Darüber hinaus hat XXXLUTZ aus Iserlohn die gesamte Akademie mit Jugendzimmern ausgestattet. Die Young Roosters sind sehr dankbar für das große Interesse und soziale Engagement ihrer Partner.

Des Weiteren fand in der vergangenen Woche eine Begehung mit Lokal-, Landes- und Bundespolitikern sowie mit Wolfgang Brück und Bernd Schutzeigel auch Verantwortlichen der Profis statt. Die anwesenden Personen waren von der Umsetzung und der Zielsetzung des Projektes überzeugt. Paul Ziemiak, seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages, war ebenfalls vor Ort und machte sich ein Bild von der neuen Young Roosters Akademie. Ziemiak ist Absolvent des Privaten Aufbau-Gymnasiums Iserlohn.

„Wir möchten uns bei allen Beteiligten für ihren Einsatz bedanken. Innerhalb von wenigen Wochen solch ein Projekt zu realisieren, erfordert Mut und Engagement“, freut sich Tim Schneider, 1. Vorsitzender der Nachwuchsabteilung, über den Erhalt und die Weiterentwicklung eines zentralen Bausteins der Nachwuchsförderung am Seilersee.



Quelle: PR Sport

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News