Dienstag, Februar 7, 2023
No menu items!
StartSportFCI-Nachwuchs bleibt im Pokal ohne Gegentor

FCI-Nachwuchs bleibt im Pokal ohne Gegentor


Die A- und B-Junioren-Fußballer sind erfolgreich in die Wettbewerbe auf Westfalenebene eingestiegen

Iserlohn Der favorisierte Fußball-Nachwuchs des FC Iserlohn setzte sich im Westfalenpokal durch. Die Teams gewannen gegen Heide Paderborn und bei Warendorfer SU. Die Partie der C-Junioren bei der SV Eidinghausen/Werste fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus, angedacht ist eine Neuansetzung am nächsten Wochenende. A-Junioren: FC Iserlohn – Heide Paderborn 4:0 (1:0). In diesem Landesliga-Duell hatten die Hausherren zwar gute Ideen, aber mit dem Abschluss klappte es noch nicht. Als Kulczynski nach einer Zeitstrafe wieder auf das Feld kam, markierte er das 1:0 (43.). Für den verdienten 4:0-Endstand sorgten Stimmer (55., 78.) und Auron Topalli (55.). „Nach dem dritten Gegentreffer ließen die Paderborner die Köpfe hängen. Trainer Sascha Clever verteilte danach Lob. „Tillmann hat herausragend gehalten und im Mittelfeld haben sich Cinar und Asemota durch hohe Laufbereitschaft ausgezeichnet.“ In der nächsten Runde treffen die Iserlohner am 19. Februar auf Bezirksligist SpVgg Vreden. B-Junioren: Warendorfer SU – FC Iserlohn 0:3 (0:1). Beim erst einmal bezwungenen Bezirksligisten ließ die Elf von Christian Buchholz und Max Scholz keine echte Chance zu. „Das war eine souveräne Vorstellung, wir haben mit einer starken Defensive wieder zu Null gespielt“, freuten sich die Trainer. Die Münsterländer hielten mit allen Mitteln bis kurz vor dem Wechsel das torlose Unentschieden. Erst in der Nachspielzeit erzielte Jaiani den überfälligen Führungstreffer. Mit einem Strafstoß sorgte Eckstädt für die Vorentscheidung (55.). Den 3:0-Endstand machte Andi Topalli perfekt (80.). Im nächsten Jahr muss der FCI beim Sieger der Partie SpVg Brakel gegen SC Verl antreten.

Quelle: IKZ/kuk



Quelle: PR Sport

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News