Mittwoch, September 28, 2022
No menu items!
StartMendenDetailseite

Detailseite



„Als im April das Förderprogramm zu den Stecker-PV-Anlagen veröffentlicht wurde, hätten wir nicht mit einer solchen Resonanz gerechnet“, so der Klimaschutzmanager der Stadt Menden, Thomas Tokotsch. Innerhalb weniger Stunden sei der Fördertopf bereits aufgebraucht gewesen, so dass der Ausschuss für Umwelt und Klima in einer Sitzung weitere Fördermittel bereitgestellt habe. Die Mittel hierfür stammen aus der Billigkeitsrichtlinie für kommunale Klimaschutzinvestitionen vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie.

Jetzt knapp fünf Monate später kann die Stadtverwaltung mitteilen, dass mehr als die Hälfte der Anträge bearbeitet und ausbezahlt wurden. „Das heißt mittlerweile gibt es über 100 Stecker-PV-Anlagen verteilt auf das ganze Stadtgebiet Mendens“, so der Klimaschutzmanager weiter. Und noch eine weitere gute Nachricht an alle, die bereits einen Antrag gestellt hatten: „Die Frist zum Einreichen der Unterlagen hat sich noch einmal verlängert, so dass Sie jetzt bis zum 31.03.2023 Zeit haben, alle Unterlagen einzureichen.“



Quelle: Menden.de

Vorheriger ArtikelDetailseite
Nächster ArtikelZAK-Messe für Azubis von morgen
RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News