Mittwoch, September 28, 2022
No menu items!
StartIserlohn„Beat Garden“ für Iserlohner Bands: Stadt Iserlohn und Veranstalter Live Project realisieren...

„Beat Garden“ für Iserlohner Bands: Stadt Iserlohn und Veranstalter Live Project realisieren Nachwuchs-Konzertabend am 12. August in Barendorf


Nach langem Hin und Her rund um die Veranstaltung „Beat Garden“ in der Stadt teilen die Stadt Iserlohn und der Veranstalter gemeinschaftlich mit, dass nun wie angekündigt ein Ersatztermin gefunden wurde: Am 12. August findet „GENERATION NEXT“ in Barendorf statt und zwar für insgesamt fünf Iserlohner Bands, die sich bereits vor Monaten angemeldet hatten. Damit wird zumindest den Iserlohner Künstlerinnen und Künstlern doch noch in diesem Sommer die Möglichkeit gegeben, auf der Bühne stehen und sich Publikum präsentieren zu können. Der Beat Garden-Abend mit Ansa Sauermann, den Soeckers und Tim Husung & the Boneshakerz wurde ins kommende Jahr verschoben, da die Bands in diesem Jahr bereits anderswo gebucht sind.

Die Stadt Iserlohn und der Veranstalter Live Project sind sich einig, dass es in Zukunft bessere Terminabsprachen geben muss und wird. Bürgermeister Michael Joithe will dazu einen optimierten internen Veranstaltungskalender einrichten lassen, der von allen Bereichen und Abteilungen einsehbar ist, die mit Veranstaltungen zu tun haben. Dieser Veranstaltungskalender soll eine Art „interne Veranstaltungs-Datenbank“ werden, die auf einen Blick erkennen lässt, wo welche Veranstaltung stattfindet und/oder geplant werden kann und welche Rahmenbedingungen ggf. zu berücksichtigen sind.

„Ziel ist und bleibt es nach wie vor, die Kultur- und Musikszene in unserer Stadt zu fördern und auch gleichzeitig stattfinden zu lassen. Zum einen spielt dabei allerdings Rücksichtnahme eine große Rolle, andererseits soll sich niemand benachteiligt fühlen“, erklärt Bürgermeister Michael Joithe. „Wir hoffen, dass jetzt gemeinsam ein Weg gefunden wurde, der versöhnlich ist – sowohl für die Künstlerinnen und Künstler, als auch für alle Fans der Iserlohner Live-Musik-Szene.“

Die Stadt Iserlohn und der Veranstalter Live Project betonen noch einmal, dass alle Veranstaltungen in der Stadt als gleich wertvoll angesehen werden. Durchaus können mehrere Veranstaltungen parallel stattfinden, ohne dass eine kritische Konkurrenz entstehen muss. Es gibt bei großen Veranstaltungen viele Beteiligte und an vielen sogenannten Stellschrauben wird gedreht. Da die Veranstaltungsbranche nach den vergangenen beiden Corona-Jahren, in denen nichts stattfand, jetzt wieder aufblüht, wird sich wieder gemeinsam „eingegroovt“, um in Zukunft reibungslosere Planungen garantieren zu können.

Der Beat Garden war ursprünglich für das letzte Juli-Wochenende geplant, wurde aber letztendlich aufgrund von beidseitigen (Stadt Iserlohn und Veranstalter) Planungs- und Kommunikationsfehlern bezüglich des Veranstaltungsortes abgesagt.

Einlass beim Nachwuchsfestival am 12. August ist Barendorf ist um 17 Uhr, los geht es um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.



Quelle: Iserlohn.de

RELATED ARTICLES
- Advertisment -
AsA flex Märkischer Kreis

Weitere News